Klassische Speckknödel mit Buchweizenmehl

Heute koche ich klassische Speckknödel mit Buchweizenmehl! Die Knödel werden aus trockenem, schnittfestem Weißbrot oder “Knödelbrot“ zubereitet.  Serviert werden sie zu Salat oder in einer einfachen Brühe. Wer Vegetarier ist, lässt den Speck einfach weg.

Zutaten (für 4 Personen/8 Knödel):

200 g schnittfestes Weißbrot oder Knödelbrot,

150 g Speck,

1/2 Zwiebel,

2 Eier,

1/4 Liter Milch,

100 g Buchweizenmehl,

50 g weißes Mehl,

Petersilie, Salz, Pfeffer.

Wie ich die klassischen Speckknödel mit Buchweizenmehl zubereite:

Der Speck wird mit ein wenig Öl und klein geschnittener Zwiebel leicht angebraten.

In einer großen Schüssel wird das bereits in kleine, etwa 1cm große  Würfel zerteilte Brot gegeben. Anstatt dem originalen Knödelbrot kann man schnittfestes Weißbrot benutzen, alternativ auch Vollkornbrot.  In Südtirol kann man bereits fertige Knödelbrot-Würfel im Supermarkt kaufen.

Der angebratene Speck wird mit den Brotwürfeln vermischt.

Jetzt weden Eier und Milch verquirlt und mit den Brotstücken und dem Speck vermengt. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen und das Ganze mit Mehl bestreuen.

Das Gemisch muss nun mit den Händen zu einem glatten Teig verknetet werden.

Der Teig muss für ca. 1 Stunde ruhen. Danach können die Knödel mit der Hand geformt werden (die idealen Knödel haben einen Durchmesser von ungefähr 7cm).

Jetzt muss Wasser aufgesetzt werden. Sobald es kocht, können die Knödel hereingegeben werden und müssen dann für 20 Minuten bei niedriger Hitze kochen.

Jetzt sind die klassischen Speckknödel mit Buchweizenmehl fertig. In einer Brühe oder zu einem Salat servieren und lasst es euch schmecken!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.