Würzige Kürbissuppe mit Curry

Suppen sind in Südtirol ein klassisches Herbstgericht (und wer mich kennt, weiß das nur zu gut…:) ). Heute zum Abendessen habe ich uns eine würzige Kürbissuppe mit Curry und Kartoffeln gekocht. Wer dem Ganzen noch eine italienisch-römische Note verleihen will, kann die Suppe noch mit Pecorino Romano bestreuen.

Zutaten (für 4-6 Personen):

Ca. 1,5kg Kürbis,

3 Kartoffeln,

1EL Curry,

Salz, Pfeffer, Olivenöl,

Croutons,

evtl. Pecorino Romano.

Wie ich die würzige Kürbissuppe mit Curry zubereite:

Den Kürbis und die Kartoffeln schälen und beides in Würfel schneiden. In einem großen Kochtopf werden die Kürbis- und Kartoffelwürfel in ein wenig Öl erhitzt und mit Salz, Pfeffer und einem Esslöffel Curry gewürzt. Alles wird mit Wasser aufgefüllt und muss für ca. 40 Minuten kochen.

Wenn das Gemüse weich wird, wird es mit einem Pürierstab cremig püriert.

Die Suppe wird mit einem Schuss Olivenöl und Brotcroutons serviert. Noch aromatischer schmeckt sie mit ein wenig geriebenem Pecorinokäse. Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.