Selbstgebackenes Vollkornbrot

on

In meiner Heimat Südtirol  findet man in den zahlreichen Bäckereien viele verschiedene Brotsorten, außerdem wird Brot auch gerne selber gemacht. Dieses Rezept hier für selbstgebackenes Vollkornbrot hat mir meine Nachbarin in Rom gegeben und es hat sich schon oft bewährt! Man kann es immer wieder variieren, indem man neue Mehlsorten ausprobiert.

Zutaten:

270 ml lauwarmes Wasser (170+100),

20 g Frischhefe (ca. ein 2/3 Würfel)

1 EL Honig,

600 g Mehl (ich habe diesmal nur Vollkornmehl benutzt),

20 g Olivenöl,

1TL Salz.

Selbstgebackenes Vollkornbrot-Zubereitung:

Die Frischhefe wird in 100 ml lauwarmen Wasser aufgelöst (am besten in einer großen Schüssel).Dann werden 600 g Mehl, Honig und das restliche Wasser zugegeben und alles wird mit dem Mixer und den Knethaken verknetet.

Dem Teig 20 g Olivenöl und einen Teelöffel Salz untermengen. Jetzt muss der Teig aufgehen, nämlich für ca. 2 Stunden, abgedeckt an einem ruhigen, warmen Ort.

Nach den 2 Stunden wird der Teig noch einmal geknetet und zu einem Brotlaib geformt. Den Brotlaib auf ein Backblech legen und nochmal für 1 Stunde gehen lassen. Anschließend wird der Ofen auf 180°-200° Umluft gestellt und das Brot wird für 30 Minuten gebacken.

Unser selbstgebackenes Vollkornbrot ist fertig…. Es ist zwar etwas zeitaufwendig, aber definitiv einen Versuch Wert, weil, wie bereits oben gesagt, man auch die Mehlsorten ganz variabel verwenden kann! Außerdem duftet das Brot ganz herrlich….

Der Teig kann auch zu Brötchen geformt werden, je nach Belieben!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.