Apfelkuchen mit Zimt und Haferflockenfüllung

In Südtirol gibt es unendlich viele Varianten von Apfelkuchen. Hier zeige ich euch einen Apfelkuchen mit Zimt und Haferflockenfüllung, der immer gut ankommt.

Zutaten:

Für den Teig:

300 g Butter,

200 g Zucker,

1 Päckchen Vanillezucker,

6 Eier,

250 g Haferflocken,

150 g Mehl,

2 TL Bakpulver,

Schale einer Zitrone,

1 Prise Salz.

 

Für die Füllung:

750 g Apfel,

Saft einer Zitrone,

80 g Zucker

2 TL Zimt,

wer mag 2 EL Rosinen oder gehackte Mandeln.

Wie der Apfelkuchen mit Zimt und Haferflockenfüllung zubereitet wird:

Als erstes bereiten wir die Füllung zu: die Äpfel werden geschält und in ganz kleine Stücke geschnitten. Dann werden sie in eine Schüssel mit Zitronensaft, Zucker, Zimt und evtl. Rosinen oder Mandeln gegeben.

Jetzt bereiten wir den Kuchenteig zu: Butter, Zucker und Eier in einer anderen Schüssel mit dem Mixer zu einem cremigen Teig verrührt. Danach Vanillezucker, geriebene Zitronenschale und eine Prise Salz zugeben.

Haferflocken und Mehl mit einem einfachen Holzlöffel unterrühren.

Mit 2/3 des Teiges eine Kuchenform auslegen, dann die Apfel-Hafer-Füllung auf den Boden geben und mit dem übrigen Teig zudecken.

Den Kuchen für 50 Minuten bei 170° Umluft backen.

Fertig ist unser Apfelkuchen mit Zimt und Haferflockenfüllung…was für ein leckerer Duft nach Apfel und Zimt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.